DIE LINKE. Altenburger Land auf Facebook

Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Altenburger Land
Vorsitzende: Ute Lukasch
Moritzstraße 4
04600 Altenburg

Tel.: 03447 505987

E-mail

rgeschaeftsstelle[at]die-linke-altenburgerland.de

 

Termine

27. Juni 2016 - 27. Juni 2017 | 5 Einträge gefunden
Mitgliederversammlung Ortsverband Altenburg
30. Juni 2016 18:00 – 20:00 Uhr
mehr...
KV-ABG Moritzstraße 4, Altenburg
Infostand Markt Altenburg
6. Juli 2016 10:00 – 12:00 Uhr
mehr...
Vorstandssitzung Ortsverband Altenburg
14. Juli 2016 18:00 – 20:00 Uhr
mehr...
Infostand Markt Altenburg
20. Juli 2016 10:00 – 12:00 Uhr
mehr...
Friedensfest am Großen Teich, Altenburg
6. August 2016 19:30 – 21:30 Uhr
mehr...
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Thüringen hilft!
Aktuelles aus dem Kreisverband
22. Juni 2016 Kreisverband/Stadtfraktion Altenburg

Gemeinsame Erklärung gegen rechte Hetze!

Mit Jürgen Elsässer kommt wiederholt ein Vertreter der Neuen Rechten und ein Anhänger rechtslastiger Verschwörungstheorien nach Altenburg. Seine nationalistischen und völkischen Auffassungen stehen unserer Meinung nach im Gegensatz zu den gelebten Werten unserer Demokratie, wie Vielfalt, Toleranz und ein friedvolles Miteinander. Wir finden es beschämend, dass Altenburg erneut Bühne für eine Hetze sein soll, die die Feinde der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit versammelt. Als Veranstalter des Abends tritt das „Bürgerforum Altenburger Land“ auf. Mehr...

 
20. Juni 2016 Kreisverband/Stadtfraktion Altenburg

Bürgerbüro unter freiem Himmel

Der Ortsverband DIE LINKE. Altenburg wird am Mittwoch, dem 22. 06. 2016 von 10.00 -12.00 Uhr mit einem „Bürgerbüro unter freiem Himmel“ auf dem Altenburger Markt präsent sein. Wir laden die Bürgerinnen und Bürger Altenburgs und Umgebung ein, mit uns ins Gespräch zu kommen. Am Informationsstand werden Vertreter des Kreistages und der Stadtfraktion Altenburg zu aktuellen Fragen der Region Auskunft geben. Natürlich sind wir auch für alle weiteren Fragen offen und bemüht, kompetent Antwort zu geben. Mehr...

 
17. Juni 2016 Kreisverband

DIE LINKE. Altenburger Land wählt neuen Vorstand

Auf ihrer Gesamtmitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch wählten die Genossinnen und Genossen des Kreisverbandes Altenburger Land die Mitglieder des neuen Kreisvorstandes. Die Kreisvorsitzende Ute Lukasch berichtete über die Arbeit des Vorstandes in den letzten zwei Jahren und sprach über die Aufgaben, die vor den neuen Vorstandsmitgliedern liegen. Das Hauptaugenmerk müsse dabei die intensivere Kommunikation mit der Parteibasis und die Mitgliederentwicklung haben. Auch dankte Ute Lukasch den Vorstandsmitgliedern, die nicht wieder kandidier Mehr...

 
16. Juni 2016 Kreisverband

Öffentliche Fraktionssitzung

DIE LINKE Kreistagsfraktion wird am 20.06. ab 18:30 Uhr im Bürgerbüro in der Moritzstraße 4 in Altenburg eine öffentliche Fraktionssitzung abhalten. Inhalt wird die Vorbereitung für den Kreistag am 21.06. sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen vorbei zu schauen. Mehr...

 
10. Juni 2016 Kreisverband

Zu Besuch im Seniorenzentrum Meuselwitz

DIE LINKE Kreistagsfraktion besuchte am 07.06. das Seniorenzentrum in Meuselwitz, um sich vorOrt über den begonnen Erweiterungsneubau einen Eindruck zu verschaffen. Der Landkreis und dieStadt Meuselwitz sind zu gleichen Anteilen Gesellschafter des Seniorenzentrums. Deswegen wardie LINKE Stadtratsfraktion aus Meuselwitz dabei, ebenso die Landtagsabgeordnete Ute Lukasch.Durch den Erweiterungsneubau entstehen 28 neue Plätze für Bewohner, welche dann inEinzelzimmern ein hohes Maß an Intims- und Privatsphäre genießen können. Durch dieErweiterung wer Mehr...

 
Pressemitteilungen des Landesverbandes
24. Juni 2016 Aktuell

Für ein Europa der Menschen – nicht der Märkte!

Zum Ausgang des britischen Votums über einen Austritt Großbritanniens aus der EU erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Landesvorsitzende DIE LINKE. Thüringen: „Die Entscheidung der Menschen in Großbritannien, aus der EU auszutreten, hat mich ehrlich erschüttert. Sie zeigt mit drastischen Konsequenzen, dass in Europa offenbar einiges im Argen liegt. DIE LINKE ist klipp und klar eine pro-europäische Partei. Aber wir haben seit langem auch immer wieder auf die Konstruktionsfehler und Mängel der EU-Politik hingewiesen. Nach dem Brexit-Schock muss Europa nun konsequent den Neustart wagen. Europa darf nicht nur eine Union der Märkte und der Währung sein, Europa muss eine europäische Sozialunion werden sowie mehr Demokratie und Frieden garantieren. Mehr...

 
22. Juni 2016 Katja Kipping, Bernd Riexinger, Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch Start

Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!

Am 22. Juni 1941 überfiel die faschistische deutsche Wehrmacht die Sowjetunion, überzog sie mit einem barbarischen Vernichtungskrieg. Anlässlich des morgigen 75. Jahrestages gedenken die Vorsitzenden von Partei und Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE der Opfer und mahnen Vernunft und Versöhnung im Umgang mit Russland an. Katja Kipping, Sahra Wagenknecht, Bernd Riexinger und Dietmar Bartsch erklären: Mehr...

 
19. Juni 2016 Susanne Hennig-Wellsow Start/Pressemitteilungen

LINKE gegen Fortführung der Exzellenzinitiative

Susanne Hennig-Wellsow, Landes- und Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. Thüringen, erklärt zur geplanten Exzellenzinitiative: "Mit der Unterzeichnung der neuen Förderperiode der Exzellenzinitiative ab 2019 über 7 Jahre hinweg werden 3,8 Milliarden Euro zu Gunsten einiger weniger Hochschulen und zu Lasten von Lehre und Forschung in der Breite durch den Bund zur Verfügung gestellt. Damit wird die Schieflage im Finanzierungssystem der deutschen Hochschul- und Forschungslandschaft weiter zementiert." Die Exzellenzinitiative steht sinnbildlich für die neoliberale Hochschule, bei der Verwertbarkeit und Drittmitteleinwerbung statt eines umfassenden Bildungsanspruchs in das Zentrum rücken. Damit werden schon exponierte Hochschulen auf immer höhere Stufen geschoben, während der vermeintliche ‚Rest‘ nur noch in einer zweiten Liga spielen darf.DIE LINKE fordert daher, die Exzellenzinitiative ersatzlos auslaufen zu lassen und die zur Verfügung stehenden Mittel bedarfsgerecht über einen einheitlichen Förderungsschlüssel in der Breite den Hochschulen für Forschung und Lehre und damit auch zur Aufstockung der Hochschulpaktmittel zu investieren. Damit soll die Grundfinanzierung der Hochschulen auf eine solidere Basis gestellt werden. Die positiven Erfahrungen aus den Förderlinien Graduiertenschule und Exzellenzcluster sollten in die Förderinstrumente der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) integriert werden. Mehr...