16. November 2015

Linker Landesparteitag wählt zwei Altenburgerinnen

Auf dem Landesparteitag in Gotha am vergangenen Wochenende wurde der Landesvorstand der LINKEN in Thüringen gewählt. Bestätigt im Amt wurden die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow, die beiden Stellvertreter Steffen Dittes und Bernd Fundheller. Ebenso wiedergewählt wurden die Landesgeschäftsführerin Anke Hofmann und der Landesschatzmeister Holger Hänsgen.

Neu in den Landesvorstand gewählt wurde Jana Klaubert, stellvertretende Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Altenburger Land. Sie will sich in den kommenden zwei Jahren verstärkt für die Belange des Ostthüringer Raumes in der Landespartei einsetzen.

Auf dem Parteitag wurden ebenfalls die Thüringer Mitglieder des Bundesausschuss der Partei gewählt. Hier konnte die Stadt- und Kreisrätin Mandy Eißing die Stimmen der Delegierten für sich gewinnen. Sie möchte im Bundesausschuss die konkrete Arbeit vor Ort in die Konzepte der Bundespartei mit einbringen.

Mit beiden Personalien ist das Altenburger Land auch weiterhin gut in wichtigen Landes- und Bundesgremien vertreten. Die Altenburger Linken freuen sich sehr, dass in den kommenden zwei Jahren gleich zwei junge Frauen in verantwortungsvollen Positionen mitwirken werden. Dem ausgeschiedenen Landesvorstandsmitglied Frank Tempel wurde für seine gute Arbeit in den vergangenen Jahren gedankt. Der Kreisverband wünscht allen neu gewählten für die kommenden Aufgaben alles Gute.