20. Juni 2018

"Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr"

In Deutschland werden mehr als 18 000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern bestehen die Deutschen Reiche aus der Zeit vor 1945 fort. Im Altenburger Land wird die Zahl der Anhänger dieser zu großen Teilen rechtsextremen Ideologie auf ca. 50 Personen geschätzt.

Andreas Speit, Herausgeber des Buches „Reichsbürger – die unterschätzte Gefahr“ stellte gestern bei einer Veranstaltung von Martina Renner (MdB) und der Linken Altenburger Land im Kulturbund Altenburg die unterschiedlichen Facetten der Szene, ihre verschwörungstheoretische Ideologie mit antisemitischen Versatzstücken und ihr immenses Gefahrenpotenzial vor. Im Anschluss daran entwickelte sich eine sehr interessierte und sachliche Diskussion mit den ca. 40 Gästen der Veranstaltung.

Das Buch „Reichsbürger – die unterschätzte Gefahr“ kann über die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen kostenlos bestellt werden. Einige Exemplare sind auch in der Kreisgeschäftsstelle der Linken, Moritzstraße 4 in Altenburg sowie im Abgeordnetenbüro von Ute Lukasch, Brückenplatz 19 in Schmölln zu erhalten.