11. Juni 2018

Tempel erneut im Parteivorstand

Frank Tempel ist am 10. Juni erneut in den Parteivorstand DIE LINKE gewählt worden und kann seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Einen Tag zuvor verpasste er nur knapp die Wahl zum neuen Bundesgeschäftsführer. Dazu erklärt Kreisvorsitzender Ralf Plötner: „Frank Tempels Angebot für den Geschäftsführerposten zur Verfügung zu stehen kam sehr kurzfristig. Das hervorragende Ergebnis hat aber deutlich gezeigt, dass es ein wichtiges und richtiges Angebot an die Partei war und er bundesweit eine hohe Unterstützung genießt.“

Am Sonntag votierten 284 der Delegierten beim Bundesparteitag in Leipzig für den 49-Jährigen aus dem Altenburger Land. Somit wurde er mit 52,4% im ersten Wahlgang, mit dem zweitbesten Ergebnis aller Bewerber, gewählt. „Ostthüringen wird weiterhin im Parteivorstand Gehör finden und wir profitieren in unserem Kreisvorstand über direkte Informationen aus Berlin.“ freut sich Plötner über das gute Ergebnis.

Nach der Neuwahl des Parteivorstandes geht es direkt in die Vorbereitungen für 2019, um auch den Menschen im Altenburger Land konkrete Angebote für die Kommunal-, Europa- und Landtagswahl zu machen. Soziale Themen werden dabei im Mittelpunkt stehen, genau wie der Ausbau von Mitbestimmung durch alle Menschen und der Kampf gegen rechtspopulistische Parolen.