Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Frank Kuschel (MdL) zur Diskussion über Gebietsreform

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Frag doch mal..." war gestern Abend Frank Kuschel (MdL) im Gasthof Mehna zu Gast. Der kommunalpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag sprach über die Konzepte der geplanten Verwaltungs-, Struktur- und Gebietsreform in Thüringen, welche in der aktuellen Legislaturperiode angeschoben werden soll.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Frag doch mal..." war gestern Abend Frank Kuschel (MdL) im Gasthof Mehna zu Gast. Der kommunalpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag sprach über die Konzepte der geplanten Verwaltungs-, Struktur- und Gebietsreform in Thüringen, welche in der aktuellen Legislaturperiode angeschoben werden soll. Ziel ist es, noch in diesem Jahr ein Leitbild zu verabschieden, in welchem die Rahmenbedingungen der anstehenden Reform festgelegt werden. Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung ist weiterhin in Diskussion und alle Bürgerinnnen und Bürger sowie insbesondere alle Kommunalvertreter sind aufgefordert, ihre Erfahrungen und Vorschläge in die Diskussion mit einzubringen. Die gestern anwesenden Bürgermeister und Gemeindevertreter im vollbesetzten Gastraum in Mehna nahmen die Gelegenheit gleich war, ihre zahlreichen Fragen und auch Befürchtungen dem Abgeordneten vorzutragen. In der fast zweistündigen Diskussion wurde deutlich, dass das Thema Gebietsreform die Gemeinden im ländlichen Raum besonders stark beschäftigt und weiterhin Informations- und Diskussionsbedarf besteht.

Für weitergehende Informationen zum Thema Gebietsreform hat DIE LINKE bereits in der letzten Legislaturperiode ein Konzept vorgestellt, welches unter folgendem Link nachgelesen und heruntergeladen werden kann:

www.die-linke-thl.de/nc/themen/themen_a_z/e_h/gebietsreform/


Kontakt

Martin Schirdewan
Rue Wiertz 60
1047 Bruxelles
Belgium

martin.schirdewan@ep.europa.eu