Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Mandy Eißing

Interesse an Drogenpolitik auch im Altenburger Land groß

Am Mittwoch, dem 16.05.2012 fand im Finnegans`s Irish Pub in Altenburg die Vortrags-und Diskussionsveranstaltung „Menschenrechte und Drogenpolitik“ statt. Knapp 50 Gäste, vorwiegend junge Zuschauer, verdeutlichten, dass das Interesse am Thema Drogenpolitik im Altenburger Land durchaus vorhanden ist.

Geladen waren der evangelische Theologe und Mitglied im Schildower Kreis, Michael Kleim, sowie der Drogenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, Frank Tempel.

Beide erstellten einen guten Überblick über die derzeitige Situation der Drogenpolitik und forderten unter anderem die Achtung der Menschenrechte für Konsumierende, die Entkriminalisierung der selbigen sowie die Einführung von Cannabis-Klubs nach spanischem Vorbild.

Es war eine sehr offene und lebhafte Runde. Es wurden Fragen zum Ursprung der Drogenprohibition gestellt, die Einführung eines Unterrichtsfaches „Rauschkunde und Gesundheit“ sowie nach der Schwächung der organisierten Kriminalität durch eine Legalisierung von Cannabis.

Alle Fragen konnten an diesem Abend nicht beantwortet werden. Fakt ist, so Tempel, dass die Politik anerkennen muss, dass Drogen ein Teil der gesellschaftlichen Realität sind. Es wird deshalb nicht gelingen, eine drogenfreie Welt zu schaffen. Aus diesem Grund müssen die Weichen der aktuellen Drogenpolitik neu gestellt werden um Schaden und Missbrauch zu minimieren, so Tempel abschließend.

Vielen Dank auch an den Moderator der Veranstaltung Christoph Schmidt.

 


Wahlprogramm zur Bundestagswahl

Kontakt

DIE LINKE. Kreisverband Altenburger Land
Vorsitzender: Ralf Plötner
Moritzstraße 4
04600 Altenburg

Tel.: 03447 4830190

E-mail: rgeschaeftsstelle[at]die-linke-altenburgerland.de

Sparkasse Altenburger Land
IBAN: DE07 8305 0200 1200 1359 50
BIC: HELADEF1ALT