Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diana Gloeckner/Martin Richter

DIE LINKE solidarisiert sich mit Protesten der Theaterbeschäftigten

Aus Gera, Altenburg und der gesamten Region Ostthüringen kamen Beschäftigte, Kulturschaffende und Theaterfreunde am Donnerstagnachmittag zahlreich nach Erfurt, um 31. 000 Unterschriften für die Rettung ihres Fünf-Sparten-Theaters den Abgeordneten des Thüringer Landtags zu übergeben. Sie taten das kreativ, bunt und laut. "Kultur für alle!", "Jede Sparte zählt!", "Kultur schafft Werte" skandierten die Mitglieder der Fördervereine des Theaters und des Philharmonischen Orchesters, des JugendTheARTerWelt e. V. und die Mitarbeiter von Theater&Philharmonie Thüringen sowie viele Theaterfreunde.
 
Dr. Birgit Klaubert, Kulturpolitikerin der Linksfraktion im Landtag, betonte bei der Unterschriftenübergabe, dass der Erhalt des einzigen im Freistaat noch verbliebenen Fünf-Sparten-Theaters gelingen müsse, sonst würde die Kultur in Ostthüringen völlig verarmen. "Dafür brauchen wir allerdings die politischen Mehrheiten", so die Linksfraktionärin an die Adresse der regierenden CDU-SPD-Koalition. Zahlreiche Abgeordnete der LINKEN, darunter der Fraktionsvorsitzende Bodo Ramelow, zeigten mit ihrer Teilnahme an der Protestaktion Unterstützung und Solidarität mit dem Kampf der Theater-Leute.


Kontakt

Martin Schirdewan
Rue Wiertz 60
1047 Bruxelles
Belgium

martin.schirdewan@ep.europa.eu